Interner Bereich
Landesinnungsverband des Schornsteinfegerhandwerks Niedersachsen
Qualitätshandwerk mit Traditionsbewusstsein

Neujahrsempfang 2018

Empfang in der Schornsteinfegerschule Niedersachsen in Langenhagen

 
Im Januar fand der traditionelle Neujahrsempfang des Landesinnungsverbandes für das Schornsteinfegerhandwerk in Niedersachsen statt.
 
Austragungsort war wieder einmal die Schornsteinfegerschule in Langenhagen.
 
Landesinnungsmeister Stephan Langer begrüßte die zahlreichen Gäste aus Politik und Wirtschaft, sowie die zahlreichen Vertreter der Berufsverbände.
 
Karl-Heinz Bley ging in seinem Grußwort auf die gute wirtschaftliche Lage in Deutschland ein. Um den Bedarf an Fachkräften zu decken muss aber konsequent an der Berufsausbildung gearbeitet werden. Das Handwerk ist ein wichtiger Wirtschaftsfaktor, die Handwerkskammern und Innungen sind ein wichtiger Grundstein für ein erfolgreiches Handwerk. Ca. 860 Betriebe in Niedersachsen leisten einen hervorragenden Dienst im vorbeugenden Brandschutz, Immissionsschutz und der Energieeinsprung. Durch die flächendeckende Überprüfung aller Heizungsanlagen, halten sich die Unfälle mit CO-Vergiftungen in Grenzen. Bley lobte die Schornsteinfeger, die immer auch offen für Neues sind: So wie jetzt durch die Gründung des Lüftungsinstitutes für Niedersachsen, in dem alle Schornsteinfeger im Umgang und Reinigung von Lüftungsanlagen geschult werden sollen.
 
Stephan Langer lobte in seiner Neujahrsansprache die gute Zusammenarbeit mit der Politik und verwies auch auf das Lüftungsinstitut Niedersachsen das sich zur Zeit im Aufbau befindet. Deshalb auch das Motto seiner Ansprache: Fit für die Zukunft.
 
Die Zukunft ist nicht vorhersehbar, so Langer weiter. Das Schornsteinfegerhandwerk ist aber gut aufgestellt. So hat unser Handwerk die höchsten Beschäftigungszahlen seit der Aufzeichnung hierdrüber.
 
Heutzutage werden die meisten Neubauten mit einer kontrollierten Wohnraumbe- und -entlüftung gebaut. Deshalb sollte die Reinigung und Überprüfung von Lüftungsanlagen ein zukünftiges neues Arbeitsfeld sein.
 
 

Berufspolitik des LIV

Vorrangige Aufgabe des LIV ist, das Ausbildungswesen, die Schulung von Mitarbeitern und Berufsangehörigen, die Schlichtung bei Streitigkeiten, die Vertretung der Interessen gegenüber den Behörden, ein offenes Ohr für die Belange der Kunden zu haben und gleichzeitig die Interessen der Mitglieder zu wahren.




So kann der LIV im Einklang mit den gesetzlichen Vorgaben zum Wohle des Kunden und der Bez.-Schornsteinfegermeister zu einer Qualitätsverbesserung der Betriebe beitragen.




Damit die genannten Ziele erreicht werden, hat sich das Schornsteinfegerhandwerk entschlossen, ein wirksames und wirtschaftlich vertretbares Qualitäts- und Umweltmanagementsystem auf der Grundlage der DIN EN ISO 9001 und 14001 zu erstellen, einzurichten und in allen Bereichen seiner Organisation aufrecht zu erhalten. Dadurch soll dem Kunden und dem Gesetzgeber weiterhin Gewähr für die Zuverlässigkeit unserer Leistungen geboten werden.

Berufsbildung

Beruf Schornsteinfeger

Infos zur Berufsbildung
im Schornsteinfegerhandwerk

Technik

Information

Infos zur Technik